WINTERSPORT - Sportunion Wörschach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sektion
     Wintersport

Chronik - Damals & Heute

Sektion Wintersport
Periode Sektionsleiter Rudi Stecher


Im Jahre 1972 wurde von Rudi Stecher die Sektion Wintersport von Johann Salzinger übernommen. Diese Sektion leitete Rudi Stecher mit einer einjährigen Unterbrechung, als Karl Lux die Sektion leitete, bis 1990. Als gut eingeführtes Erbe von Hans wurde der alljährliche vereinsoffen ausgeschriebene Riesentorlauf um den "Pokal von Wolkenstein" durchgeführt. Als getrennte Veranstaltung wurde die Vereinsmeisterschaft in Form eines Riesentorlaufes meistens auf der Winterleiten und gegen Ende der Achtzigerjahre in Tauplitz und auf der Planneralm veranstaltet. Ebenso getrennt wurde mehrere Jahre ein Kinder - und Schülerriesentorlauf getrennt veranstaltet. Mehrmals am Lifthang, dann mehrere Male auf der Wiese unter dem Röthelsteiner und mehrere Male beim Vorberger.
Gegen Ende der Achtzigerjahre wurde der sogenannte Tausinglauf in Form eines Staffellaufes bis zur Kamillus - Hütte eingeführt. Diese Veranstaltung wurde dreimal durchgeführt. In dieser Zeit wurde auch zweimal der Mölbing - Berglauf im Sommer von Rudi Stecher und Mitveranstalter durchgeführt. Dies war in der Zeit, als der 24 - Stunden - Lauf in Wörschach populär wurde. In der Zeit unter Sektionsleiter Rudi Stecher wurde auch eine automatische Zeitrechnung angekauft. So war es möglich, auch externe Wintersportveranstaltungen durchzuführen. Zweimal wurde die Finanzlandesmeisterschaft im Schilauf durch Intervention von Herwig Aigner veranstaltet. Einmal der bekannte "Hiasl - Lauf".
Nicht nur im alpinen Schilauf wurden Veranstaltungen durchgeführt, sondern auch mehrere Male Langlaufrennen, die von Franz Burian und Ernst Aigner immer sehr gut organisiert waren. Eine der schönsten Langlaufveranstaltungen unter Rennleitung von Ernst Aigner war der im Schönmoos.
Der Fasching kam auch nicht zu kurz und so wurden neben dem traditionellen Faschingsrodeln auch einige Male ein Er und Sie - Lauf durchgeführt.
Soweit der Bericht aus der Funktionsperiode von Rudi Stecher.


Im Jahre 1990 übernahm Schwaiger Peter die Sektion Wintersport, er veranstaltete den "Tausing Staffellauf" sowie den Vereinsriesentorlauf und einen Skikurs in Zusammenarbeit mit dem Elternverein. Im Jahre 1993 trat Berger Alois das Amt des Sektionsleiters an, durch die gute Zusammenarbeit mit den langjährigen Helfern, Lux Edith, Lux Karl, Mitterhumer Gerhard, Lemmerer Gerhard, Stieg Josef, Aigner Ernst konnten die Veranstaltungen der Sektion durchgeführt werden.

Der neue Sektionsleiter Neuper Wolfgang

Neuper Wolfgang übernahm 1996 die Sektion - Wintersport, es wurden die gewohnten Veranstaltungen durchgeführt, darüber hinaus wurde ein Anfängerschikurs und Kinderschi - Gymnastik angeboten.
Nach 30 Jahren Zeitnehmung, sagten Aigner Ernst und Stieg Sepp das es "Zeit" ist abzutreten, die Nachfolger stehen schon in den Startblöcken, Schulz Kurt und im Ziel Vasold Gerhard der die Schirennen EDV mäßig auswertet. Natürlich ist die Narrengrube ein Fixpunkt im Wörschacher Fasching, diese wird von der Sektion aufgebaut.
Das Maskenrodeln, wenn Schnee vorhanden, sonst wird auch schon mal mit dem Rad ein Hindernislauf veranstaltet, unterliegt auch der Sektion. Maskenrodeln, die Narrengrube und Sammeln ist eine Haupteinnahme Quelle der Vereinskasse.


Kontakt:
Neuper Wolfgang
+43 664 9684799
neuper@gmx.net

.........weiter zur offiziellen Hompage

zurück

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü