Free blog counter

NEWS 2022 - Sportunion Wörschach

Direkt zum Seiteninhalt


Prüggler Gerhard – ein Vereinsfunktionär ist 70


Anfang Sept 2022 vollendete der Kulturreferent der SU Wörschach Gerhard Prüggler sein 70stes Lebensjahr. Anlass genug für den Vorstand der SU Wörschach, dem Funktionär zu gratulieren und für die jahrzehntelange, unentgeltliche Mitarbeit in der SU zu danken.

Unter der Führung des Präsidenten Ewald Scheucher gratulierten der Vizepräsident Dr. Rolf Michael Seiser, die stellvertretende Sektionsleiterin Fit u Gesundheitssport Grete Langanger sowie der Datenschutzbeauftragte Christian Kummer und überreichten ein Ehrengeschenk. Sichtlich erfreut bedankte sich der Jubilar für die Wünsche und lud die Gratulanten zu einem Imbiss und Umtrunk ein. In geselliger Runde vergingen die nachfolgenden Stunden wie im Flug.

70 Lebensjahre sind aber auch eine passende Gelegenheit auf einen Rückblick auf das Vereinsleben als Mitglied und Funktionär der vergangenen Jahre: Einige Zeit Platzwart Fußball, 20 Jahre aktiver Fußballer, mit kurzen Unterbrechungen jahrzehntelang Vorstandsmitglied als Leitender Fachwart, Beirat und mehrere Perioden Kassaprüfer, 2010 bis 2012 Vizepräsident und 2013 – 2015 Präsident der SU Wörschach, derzeit Kulturreferent.
Seit 2010 weit über die Funktion hinausgehende Tätigkeiten (z.B. unterstützende Erledigungen von Schriftführertätigkeiten, sämtliche organisatorische Tätigkeiten zur Betriebsstätten Genehmigung und Konzessionserlangung für die Stocksport-, Tennis-, und Fußballplatzkantine, alle organisatorischen Tätigkeiten hinsichtlich EU Lebensmittelinformationsverordnung, Teilnahme an der erforderlichen Allergenschulung). Schulungen von Funktionären iS des Vereins-Fit-Checks. Informationseinholung und Vorlage von div Förderungsansuchen für die verschiedenen Sektionen. Überaus aktive Mitarbeit bei der Stocksporthallenerrichtung, Unterstützung bei sämtlichen Vereinsveranstaltungen, Hauptinitiator bei der Erstellung der Vereinsfestschrift „70 Jahre Sportunion Wörschach 1949 – 1999“ uam sind lediglich demonstrative Aufzählungen der teilweise sehr intensiven Vereinsarbeit. Die umfassenden Tätigkeiten wurden auch von der Sportunion Steiermark und Österreich sowie vom Sportreferat der Stmk Landesregierung anerkannt und mit entsprechenden Auszeichnungen belohnt.


 


Klaus Lödl – ein Sechziger


Der SU Hauptkassier Klaus Lödl vollendete bereits vor einiger Zeit sein 60. Lebensjahr. Im Rahmen der am 29.8.2022 abgehaltenen SU Vorstandssitzung nahm der Vereinspräsident Ewald Scheucher die Gelegenheit wahr, dem umsichtigen Funktionär den Dank für seine bisher geleisteten Tätigkeiten auszusprechen und überreichte ihm ein kleines Geburtstagsgeschenk.
Nach Abhandlung der vorgesehenen Tagesordnungspunkte lud der Jubilar die anwesenden Funktionäre zu einer kleinen Feier mit gemütlichem Zusammensitzen ein.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 


HÖSL Helmut feiert 60er

Der Sektionsleiter Stocksport Helmut Hösl lud Ende Juli anlässlich der Vollendung seines 60sten Lebensjahres Angehörige der Stocksportsektion zu einer kleinen Feier auf der Stocksportanlage in der Au. Für den Vorstand der SU Wörschach, vertreten durch den Präsidenten Ewald Scheucher und den Kulturreferenten Gerhard Prüggler, war es auch die passende Gelegenheit, dem verdienten Funktionär zu gratulieren und ein kleines Ehrgengeschenk zu überreichen. Überdies bedankte sich der Präsident bei Helmut Hösl für seine jahrzehntelange Mitarbeit im Verein und die herausragenden Verdienste bei der Errichtung der Sanitäranlage auf der Stocksportanlage im Jahre 2019, die unentgeltliche Führung der Stocksportkantine sowie bei der Organisation von Stocksportveranstaltungen.

Abgerundet wurde der gesellige Abend mit köstlichen Backhendln von Anett’s Gasthaus aus Wörschach

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 


PRO MERITO Medaille der Sportunion Steiermark für den Wörschacher Roland Schachner

Vor kurzem übergab der langjährige Obmann des Musikvereines Wörschach Roland Schachner im Rahmen des „Festes der Musik“ seine Funktion an seinen Nachfolger Thomas Schachner. Dabei stand Schachner auch im Mittelpunkt zahlreicher Ehrungen durch die ortsansässigen Vereine. Auch die Sportunion Wörschach, vertreten durch den Präsidenten Ewald Scheucher und seinen beiden Stellvertretern Dr. Rolf Michael Seiser und Wolfgang Neuper, nahm die Gelegenheit wahr, um sich bei Roland Schachner für das stete Entgegenkommen des MV Wörschach in seiner 32jährigen Funktionstätigkeit zu bedanken. Überdies war Schachner sieben Jahre als Schriftführer der SU Wörschach tätig. Als besonderes Zeichen der Wertschätzung seitens der Sportunion Steiermark wurde er für die besonderen Verdienste vom Vereinspräsidenten Ewald Scheucher mit der PRO MERITO Medaille ausgezeichnet.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 


Regional Treffen Liezen der SPORUNION STEIERMARK 2022
 
Am 28. Juni 2022 fand in der Sportsarea Niederöblarn das diesjährige Regionaltreffen der SPORTUNION statt. Seitens der Sportunion Steiermark waren der Präsident der SU Steiermark Stefan Herker, der Vizepräsident u Bezirksobmann Hubert Pleninger sowie der Landesgeschäftsführer Markus Pichler anwesend. Neben Funktionären der UNION Vereine des Bezirkes nahmen von der SUW Präsident Ewald Scheucher und der Kulturreferent Gerhard Prüggler teil.
 
Nach der Begrüßung durch SU Stmk Präsident Herker erläuterte der Geschäftsführer Pichler ua die nachfolgenden Schwerpunkte:
 
Ø  Förderungen: Richtlinien sind strikt zu beachten
 
Ø  Präsentation der angebotenen SU Website mit dem Ersuchen um vermehrte Installation und Nutzung durch Vereine (Kostenpunkt jährlich 69,- Euro, bei Extra Speicherung 1GB zusätzlich 2,50 Euro, Wunsch Domäne 19,90 Euro – Unterstützung durch SU Steiermark ist möglich)
 
Ø  Maßnahmen zur Zurückgewinnung von Mitgliedern nach Corona bedingten Austritten
 
Ø  Nachweislich vermehrt erforderliche Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen – Ansatz: zB Erhöhung der Schulsport Bewegungseinheiten auf wöchentlich mindestens 4 Stunden
 
Ø  Energiekostensteigerungen für Vereine: zum beabsichtigten Förderungsantrag an den Bund über einen Energiekostenausgleich sind ehestmöglich von den Vereinen per Mail zusammengefasst die Energiekosten für 2021 (Heizung, Strom, Treibstoff für Anlagenpflege etc) an die SU Stmk zu melden. Aufgrund dieser Unterlagen werden von der SU Stmk die prozentuellen Mehrausgaben berechnet!
 
Der Bezirksobmann Hubert Pleninger ging in seinen Ausführungen ua näher auf die Vorgänge über die Abstiegsangelegenheiten Öblarn bzw. SV Hall in der Fußball Gebietsliga ein.
 
Mit neuen Erkenntnissen, angeregten Fachsimpelei und einem kleinen Imbiss endete der heurige Regionaltag in angenehmer Atmosphäre.

 
   
                                          
v.li: Mag Pichler, SU Präsident Herker u Vizepräs. Pleninger


Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 


Schwaiger Alois – ein Urgestein der Sportunion Wörschach feiert 90er

Kürzlich vollendete Alois Schwaiger in körperlicher und geistiger Frische seinen 90sten Geburtstag. Anlass genug für die Sportunion Wörschach, dem Mann der ersten Stunden zu gratulieren und DANKE zu sagen.
Ewald Scheucher als Präsident der Sportunion Wörschach ließ es sich nicht nehmen, im Beisein des Kulturreferenten Gerhard Prüggler dem Jubilar zu gratulieren und übergab zusammen mit einer 70 Jahre Festschrift ein kleines Ehrengeschenk der SU Wörschach. Als Zeichen der besonderen Wertschätzung und Dank für die geleisteten Tätigkeiten wurde vom SU Präsidenten auch die von der Sportunion Steiermark verliehene PRO MERITO Medaille überreicht. Ewald Scheucher fasste in seinem Rückblick die zahlreichen unentgeltlichen Tätigkeiten des „Urgesteins der Sportunion Wörschach“ zusammen und bedankte sich im Namen der SU Wörschach für die Jahrzehnte lange Vereinstreue und die weit über das normale Maß hinausgehenden Arbeiten für den Verein.

Alois Schwaiger trat bereits im Gründungsjahr 1949 der damaligen „Sport und Turnunion Wörschach“ bei und spielte als 17jähriger in der neu gegründeten Fußballsektion beim ersten Meisterschaftsspiel in Öblarn im Tor. Nach einem mehrjährigen Arbeitsaufenthalt im Ausland engagierte er sich wieder verstärkt in der Fußballsektion. Unter dem damaligen Obmann Herrmann Derndler war Schwaiger als Bauleiter, der nach einem Brand im Jahre 1961 neu zu errichtenden Fußballkabine verantwortlich und ein Gebäude mit zwei Umkleidekabinen für Spieler und einer Umkleidekabine für den Schiedsrichter in gemauerter Bauweise errichtet. Der Bau einer neuen Wasserleitung und laufende Verbesserungen der Kabinen wurden ebenfalls vom Jubilar angeregt bzw. durchgeführt. Zusammen mit dem Anhängerklubobmann und späteren Vereinspräsidenten Kurt Brückler war Alois Schwaiger 1981 „Chefplaner“ des vom Anhängerklub bestens organisierten und finanzierten Neubaus der 150 Personen fassenden Zuschauertribüne.
Nach der Gründung der Sektion Stocksport im Jahre 1989 wurden auf der Stocksportanlage eine Kantine und in weiterer Folge ein großer Zubau für Geräte errichtet, die ebenfalls von Schwaiger geplant wurden. Zusätzlich leistete er wie auch in der Sektion Fußball -zig unentgeltliche Arbeitsstunden und trug so wesentlich zur Verbessrung der finanziellen Lage des Vereines bei.
Aber nicht nur für die Sektionen Fußball und Stocksport war der Mann der ersten Stunden im Einsatz. Auch in der Sektion Wintersport war er jahrelang als korrekter Zeitnehmer tätig und trug so zum einwandfreien Gelingen vieler Rodel- und Schiveranstaltungen bei.
Im Anschluss an die Ausführungen Scheuchers bedankte sich der Jubilar wiederholt für „den hohen Besuch durch die Sportunion“. Bei einem Achterl Roten und einer guten Jause wurden zahlreiche Momente im Vereinsleben Schwaigers wiederbelebt und die Gratulation mit einer kleinen Familienfeier abgeschlossen.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 


Kindergartenschikurs der Wörschach Sportunion

Auf besondere Initiative des Sektionsleiters Wintersport Wolfgang Neuper und allen Problemen der Corona Pandemie zum Trotz konnte Ende Jänner auch heuer wieder der beliebte Schikurs des Wörschacher Kindergartens im Rahmen der Initiative „Bewegungsland Steiermark“ in der Riesneralm in Donnersbachwald durchgeführt werden.
21 Kinder absolvierten begeistert bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen, aber hervorragenden Pistenbedingungen, die intensiven Trainingsnachmittage. Höhepunkt dieser sportlichen Woche war ein vielumjubeltes „Abschlussrennen“. Bei der im Anschluss von SL Neuper im Zielgelände durchgeführten „Siegerehrung“ erhielten alle Kinder unter dem Applaus der anwesenden Eltern eine Medaille und eine Urkunde.
Abschließend bedankte sich Neuper bei seinen Mitarbeitern und bei der Kindergartenleitung für die gute Zusammenarbeit.  Weiters bedankte er sich auch bei den Eltern der Kinder für die Bereitschaft zur Kursteilnahme und bei der Schischule MAGIC SNOW sowie bei den Riesneralm Bergbahnen für die Unterstützung.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

 
Zurück zum Seiteninhalt