FASCHING 2020 - Sportunion Wörschach

Direkt zum Seiteninhalt


    Faschingsumzug 2020 der Sportunion Wörschach!


Wie im 2-Jahres Rhythmus vorgesehen, fand am heurigen Fasching Sonntag wieder der von Wolfgang Neuper, Gerlinde Lackner und Sepp Schneeberger jr. hervorragend organisierte Faschingsumzug statt. Rund zweihundertfünfzig Teilnehmer in vierzehn Gruppen sorgten bei teilweise regnerischem Wetter mit einfallsreichen Themen für eine sehr gute Beteiligung an diesem närrischen Sonntag.
Von „A‘netts Gasthaus“ bewegte sich der Zug unter Anführung der eingeladenen Gastkapelle Aigen i Ennstal zunächst zum Gemeindevorplatz und von dort wieder zurück zum Dorfplatz. Dort begeisterten neben den anderen teilnehmenden Gruppen vor allem „d’Hochtausinger z’Weißenbach“ als „Hochgebirgsaffen“ mit einer Schuhplattler Darbietung und Turneinlagen. Weitere Highlights des heurigen Maskenzuges waren die heimische Musikformation „Schoffeichtkogelposcher“ als „RMS Titanic“, die Sektion Tennis als „Topspin -Galaxy Außerirdische“, die Junggesellen als „Die wilden 60iger“, der Altherrenklub als „Wolkensteiner“ und die Brauchtumsgruppe unter Marie Eve Schwaiger als „Wörschacher Meckis“. Herzig auch die Kindergruppen “Die Superhelden“ der Sektion Fußball mit Elke Stadler sowie „Die Gindsköpfe“ von Karo Kerschbaumer. Weitere Gruppen wie „Zirkus Balli“, „Die Schlümpfe“, „das Haus des Geldes“ und „Die ominöse Fritteuse“ trugen ebenso wie „Die Rauchfangkehrer“ der Musikkapelle Wörschach zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Zur Auflockerung diente auch das „Mariandlschießen“ der Sektion Stocksport. Für die zahlreichen Teilnehmer galt es, mit 4 Schüssen die Punktehöchstzahl von 40 zu erreichen und somit den Hauptpreis -gesponsert von der Fa. Sport Scherz- zu ergattern. Eine erfreulich große Zuschauermenge war mit den Darbietungen der einzelnen Gruppen höchst zufrieden und bedachte alle Teilnehmer mit fairem Applaus. Erstmalig war heuer aus Fairnessgründen keine „Jury“ zur Bewertung der Gruppen tätig, sondern es wurde allen teilnehmenden Gruppen mit diversen Sachpreisen für die Teilnahme gedankt.
Die Moderation während der gesamten Veranstaltung wurde in bekannt bewährter Weise von „SCHNETZI“ Josef Schneeberger Jun. durchgeführt.
Als hervorragende Labe Stationen für Teilnehmer und Zuschauer erwiesen sich einmal mehr die ebenfalls von der SU Wörschach betriebenen Getränkestände im Dorfplatzbereich und im Park sowie die im Gemeindepavillon im Park eingerichtete Faschingsbar NARRENGRUBE.
Der Großteil des Reinerlöses dieser heurigen Faschingsveranstaltung kommt wieder der Jugendarbeit in den einzelnen Sektionen zugute und ist somit ein wichtiger Beitrag, um dem in den Vereinsstatuten der Sportunion Wörschach festgeschriebenen Zweck zur Ertüchtigung und Gesunderhaltung der Mitglieder in Geist und Körper besser nachkommen zu können.
Die Sportunion Wörschach bedankt sich nochmals bei allen unmittelbaren Organisatoren und Helfern, den Teilnehmern sowie den zahlreichen Geld- und Sachspendern und hofft schon heute auf eine rege Teilnahme aller Ortsvereine und Faschingsnarren aus nah und fern bei der Faschingsveranstaltung 2021.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler


Zurück zum Seiteninhalt