Free blog counter

NEWS 2024 - Sportunion Wörschach

Direkt zum Seiteninhalt

Jahresrückblick 2023 der Sportunion Wörschach

In Anwesenheit des gesamten Vorstandes fand vergangene Woche im Gasthaus Weitgasser in Wörschach der „Jahresrückblick 2023 der Sportunion Wörschach“ statt.

Vereinspräsident Werner Schwaiger begrüßte vorerst die Anwesenden und bedankte sich nachfolgend für das Engagement und die hervorragende Arbeit jedes einzelnen Funktionärs. Gleichzeitig bat er auch, diesen Dank an alle Mitglieder der einzelnen Sektionen weiterzugeben. Nur durch die aktive Unterstützung jedes Einzelnen nehme die SU Wörschach mit 670 Mitgliedern nicht nur im örtlichen Vereins-geschehen eine vorrangige Stellung ein, sondern habe auch überregional einen sehr großen Bekanntheitsgrad, so der Präsident. Des Weiteren verwies er auf die hervorragenden Erfolge der Tennissektion, wo gleich 2 Damenmannschaften den Aufstieg in die höchste steirische Landesliga schafften. Sehr zufrieden zeigte er sich auch über das Wiedererstarken der Fußballmannschaft, welche in der abgelaufenen Saison den 3. Platz in der Gebietsliga Enns belegen konnte. Lobende Worte fand er für die Sektion Tischtennis, welche gleich mit 5 Mannschaften in verschiedenen Klassen am Meisterschaftsbetrieb erfolgreich teilnimmt. Dabei errang die 3er Mannschaft in der Gebietsliga Enns den Herbstmeistertitel, die 2er Mannschaft wurde in der 1. Kl. Ennstal punktgleich mit dem Zweitplatzierten Dritter. Die 1er Mannschaft belegte in der spielstarken Unterliga Nord den 9. Rang im hinteren Tabellendrittel. Bemerkenswert sei beim Tischtennis auch der derzeitige Zulauf von Kindern. Zur Motivation trug ein Ende Dezember erstmals abgehaltenes Schnupperturnier bei.
Mit Bedauern verwies der Präsident auf den aus persönlichen bzw. gesundheitlichen Gründen erfolgten Rücktritt der gesamten Sektionsleitung Stocksport mit Ende Dezember. Der Stocksportbetrieb sei dadurch aber nicht eingeschränkt. Er war aber überzeugt, bis zur Jahreshauptversammlung im Mai 2024 eine entsprechende Nachfolge aktivieren zu können. Der abschließende Dank galt noch allen Sponsoren, Gönnern und allen freiwilligen Helfern, ohne die die sportlichen Erfolge und die gesicherte finanzielle Lage des Vereines nicht möglich wären.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung von Sportehrenzeichen. Der ehemalige Sektionsleiter Stocksport Helmut Hösl und sein Stellvertreter Anton Vogel wurden mit dem Ehrenzeichen in Gold und die Ex-Kassiererin Gabriel Hösl mit dem Ehrenzeichen in Bronze der Sportunion Steiermark ausgezeichnet.
Mit einem humorvollen Vortrag von Ernst Lux über „Das Vereinsjahr 2023“, ausgezeichnetem Essen und diversen „Nachbetrachtungen 2023“ endete die gelungene Veranstaltung erst in den späten Abendstunden.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler




Kindergartenschikurs der Sportunion Wörschach 2024

Unter der Leitung von Wintersport Sektionsleiter Wolfgang Neuper wurde vergangene Woche auf der Riesneralm wieder ein Kindergartenschikurs für 25 Kinder des örtlichen Kindergartens abgehalten. Abwechselnd begleitet von Sonne, Wind und Wolken und sogar etwas Schneefall absolvierten die Kinder bravourös und mit Begeisterung die einzelnen Übungen. Den Abschluss der lehrreichen Tage bildete ein vielumjubeltes Abschlussrennen und die vom Sektionsleiter zusammen mit dem Bürgermeister Ing Franz Lemmerer durchgeführte Siegerehrung in „A‘netts Gasthaus“ in Wörschach.  Abschließend bedankte sich Neuper bei den Eltern der Kinder für die Bereitschaft zur Teilnahme, vor allem aber bei seinen „Hilfsschilehrern“ und bei der Kindergartenleitung für die gute Zusammenarbeit sowie bei den Riesneralm Bergbahnen und bei der Schischule „Magic Snow“ für ihre Unterstützung.

Der Kulturreferent Gerhard Prüggler




Sportunion Wörschach/Sektion Tischtennis veanstaltet ein Kinderturnier zum Jahresabschluss
 
Die Kinder der Sportunion Wörschach, Sektion Tischtennis, spielten am 28. Dezember 2023 ein internes Tischtennis-Turnier. Im Mehrzwecksaal Wörschach spielten 10 Kinder gegeneinander um die begehrten Pokale. Für die jungen Sportlerinnen und Sportler waren es die ersten Spiele im Turniermodus, bei denen sie vor ihren Eltern und Verwandten ihr Können unter Beweis stellen konnten. Dabei spielte jeder gegen jeden auf zwei gewonnene Sätze. Die Plätze 1 bis 3 belegten Franziska Schwaiger-Remschmidt, Nico Schaumberger und Hannah Hofbauer.
 
In der feierlichen Preisverleihung durch den Sektionsleiter Marc Friedl und den Stellvertreter und Jugendtrainer Hans Huber erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Pokal als Zeichen dafür, dass sie alle Gewinner waren.
 

Trainiert wird in der Tischtennisjugend in Wörschach mit großem Eifer zwei Mal wöchentlich. Werner Schwaiger, Präsident der Sportunion Wörschach, Trainer Hans Huber und Sektionsleiter Marc Friedl  waren sichtlich stolz auf den Nachwuchs des Vereins.
 
 
 
Bild links: Alle Teilnehmer am Kinderturnier sowie Sektionsleiter Marc Friedl (2.v.r.), Sektionsleiter Stv. Hans Huber (re.) und SU-Wörschach Präsident Werner Schwaiger (1.v.l.)
 
 
 


Tischtennissektion Wörschach - Turnier um das „Wörschacher Ritterschwert“
 
Mit einem Rekord Teilnehmerfeld wurde Anfang Jänner in Wörschach wieder das traditionelle Tischtennis Turnier der Sportunion durchgeführt. In spannenden Matches spielten 48 Teilnehmer:innen aus der Steiermark und Oberösterreich an zwei Turniertagen ihr bestes Tischtennis um das von Hand geschmiedete „Wörschacher Ritterschwert“. Nach Vorrundenspielen erfolgte zunächst die Spielereinteilung gemäß dem Punkterranking des Steirischen Tischtennis Verbandes.
Der erste Spieltag – an dem Teilnehmer:innen mit max erlaubten 1750 RC Punkten an der Reihe waren – wurde von den jüngeren Spieler dominiert. Den Sieg im A-Bewerb, und damit das jedes Jahr wieder begehrte Schwert, holte sich der Liezener Daniel Frehsner. Er verwies Marcel Neubauer und Tobias Brandstetter auf die Plätze 2 und 3. Den B-Bewerb entschied Hannes Simonitsch für sich. Markus Planitzer belegte Platz 2, der 3. Platz ging an Stefan Mörschbacher. Im C-Bewerb landete Bianca Landl hinter Martin Stabentheiner auf Platz 2. Bernd Arrer belegte Platz 3. Die Ergebnisse im Doppel: 1. Platz: Eschbach K./Eschbach F., 2. Platz: Neubauer M./Mörschbacher S., 3. Platz: Riegler M./Gruber M. sowie Landl B./Brandstetter T.
Wie bereits am Vortag zeigte sich am 7. Jänner die großartige Jungendarbeit der teilnehmenden Vereine in den letzten Jahren. Punkte-Maximum waren am zweiten Turniertag 1100 RC Punkte. Den Sieg holte sich der junge Liezener Jonas Hansche. Jürgen Roth und Frank Franz belegten die Plätze 2 und 3. Weitere Platzierungen: B-Bewerb - 1. Hans Kleewein, 2. Tobias Forstner, 3. Karl Adelwöhrer. C-Bewerb - 1. Nico Roth, 2. Selina Reiter, 3. Andreas Pötscher. Im Doppel dominierten am Sonntag die erfahrenen Spieler. Der erste Platz ging an Emanuel Wesner und Gerald Kleewein. 2.  Winkler F./Fössl S., 3. Huber H./Frank Franz sowie Kleewein H./Fössl E.
Bei der vom SUW Präsidenten Werner Schwaiger und dem TT Sektionsleiter Marc Friedl vorgenommenen Siegerehrung zeigten sich diese über die hervorragenden Leistungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen sehr erfreut und luden die Anwesenden wieder zur Teilnahme am Wörschacher Dreikönigsturnier 2025.
 
 
   
                                               Bild 1                                                                                                       Bild 2

 Bild 1 vom ersten Turniertag v.l.n.r.:  Werner Schwaiger, Präsident der Sportunion Wörschach, Marcel Neubauer, Daniel Frehsner, Tobias Brandstetter und Sektionsleiter Marc Friedl bei der Siegerehrung
 
 Bild 2 vom zweiten Turniertag v.l.n.r.:  Werner Schwaiger, Präsident der Sportunion Wörschach, Jürgen Roth, Jonas Hansche, Frank Franz und Sektionsleiter Marc Friedl bei der Siegerehrung
 
 Der Kulturreferent Gerhard Prüggler

Zurück zum Seiteninhalt